Spuk im Headland Hotel?

Das romantische Headland Hotel in Cornwall wurde 1900 mit dem Anspruch eröffnet, das eleganteste Hotel in Südengland zu werden. Heute steht es immer noch majestätisch an der Küste  Newquays. Es wird besonders gern für Hochzeiten gebucht und auch die Pilcher-Darsteller werden regelmäßig dort untergebracht.
Und außerdem es soll es dort spuken.
Vor allem in den 1990ern berichteten Gäste des Hotels immer wieder von freundlichen Geistern – von unruhigen Seelen, die dort während des Zweiten Weltkrieges als Ärzte und Krankenschwestern gearbeitet haben.

Als ich das Headland Hotel zum ersten Mal betreten habe, dachte ich sofort : “Au Weia, hier sieht es ja aus wie bei “The Shining.”
http://www.youtube.com/watch?v=5Cb3ik6zP2I
Das Hotel ist wunderschön, aber durch sein Alter und wegen der langen, mit Teppich ausgelegten Gänge, erweckt es einen mystischen, beinah unheimlichen, Eindruck.
Bei meinem zweiten Besuch am Pilcher-Set habe ich mich – wie ihr wisst –  mit Vivien Wulf (“Der gestohlene Sommer) unterhalten. http://www.youtube.com/watch?v=JwwHqiTGAMo
Nach dem Interview hat mir die damals 17jährige erzählt, dass sie zwar nicht an Geister glaube, sich aber abends dennoch etwas fürchte. Alleine in dem großen dunklen Hotel, in dem es überall knackt und raschelt.

Daraufhin habe ich mich mal ein wenig schlau gemacht und tatsächlich: Es gibt die Legende von freundlichen Geistern im Headland Hotel, Newquay. Während des Zweiten Weltkrieges, wurde das Hotel zu einem RAF-Krankenhaus umfunktioniert und seitdem berichten immer wieder Gäste, sie hätten Geister in Arztkitteln oder Krankenschwesternuniformen gesehen. 1994 sei ein weiblicher Gast aufgewacht, weil ihr jemand über die Wange gestreichelt habe. (Quelle: http://www.headlandhotel.co.uk/the-headland/our-history.php).

Auch Urs Remond (“Gefährliche Brandung”) erzählte mir von Luftzügen, die ihn nachts geweckt haben – obwohl das Fenster geschlossen war. Lustigerweise entwickelte sich unser Interview dann auch noch in Richtung Mystery – sprich Vampire.

Was meint ihr? Glaubt ihr an Geister? Könnt ihr euch vorstellen, dass es im Headland Hotel spukt?
Ich werde definitiv bei meinem nächsten Besuch in Newquay weiter forschen. :-)

Lied des Tages:

Spooky Grüße von eurer

Nora

4 Antworten auf  'Spuk im Headland Hotel?'

  1. Cordula sagt:

    Krankenschwestern und Ärzte – das kann ich kaum glauben
    Tolles Hotel- würde mir gern selbst ein Bild machen von den Geistern im Kittel, bestimmt eine Reise wert.

Trackbacks/Pingbacks
  1. [...] wie im Headland Hotel, soll es auch hier an Geistergeschichten nicht mangeln. Wohnredaktion.de schreibt: “Doch [...]

  2. [...] die Kamera aus war, habe ich Nadine auch noch auf den angeblichen Spuk im Headland Hotel angesprochen. Und sie hat mir erzählt, dass es (zumindest ist es das, was sie [...]

Neuen Kommentar schreiben